klick auf das Bild für mehr Infos

Neuigkeiten

- Nachlese Jübiläumskonzert-> HIER

 

Proben

Die Chorprobe findet immer

mittwochs von 18:00-19:30 Uhr

im Chorheim Alter Bauernhof

in Zeiskam statt.

Konzerte

Kontakt

letztes Update: 17.05.2018, SH

Für die Sängerinnen und Sänger der Chorgruppe war es am 15. Oktober soweit. Die Konzertreise ins italienische Roccastrada stand auf dem Programm.

Mit einem voll besetzten Bus machten wir uns am Freitagabend um 18 Uhr auf den Weg nach Italien.

Bereits kurz nach der Abfahrt war die Stimmung im Bus sehr gut. Mit Sekt und Wein versüßten wir uns die ersten Stunden der Busfahrt. Nach vier Stunden Fahrt machten wir die erste Rast. Mit einer ordentlichen Brotzeit stärkten wir uns für die weitere Fahrt. Mit den eigens gestalteten „Christinas-Liederbüchern“ konnte schon während der Busfahrt das ein oder andere Lied gesungen werden. Ohne Stau kamen wir morgens um 9:00 Uhr in Roccastrada an. Nach einem gemeinsamen Frühstück bezogen wir unsere Zimmer im Hotel Umberto. Bevor wir mittags mit dem Bus nach Roccastrada fuhren, stand die Generalprobe für unser Konzert am Montag an. Dort wurden wir von unserem Partnerschaftsverein herzlich im Rathaus begrüßt. Nach einer kleinen Rathausführung und drei Liedern machten wir uns auf den Weg zur Ortsbesichtigung. Den Abend ließen wir mit einem gemeinsamen Essen in der Pizzeria ausklingen. Immer mit dabei: unser Liederbuch.

Sonntagmorgens machten wir uns um 9:30 Uhr gleich wieder auf den Weg nach Ribolla. Dort gestalteten wir den Gottesdienst durch vier Liedbeiträge mit. Im Anschluss fand eine Stadtführung mit einem gemeinsamen Achtgänge Mittagessen statt. Zwischen den einzelnen Gängen ließen wir, mit Unterstützung von Peter Herberger und seiner „Quetschkomod“, die Stimmung überkochen. Nach einem kleinen Spontanfußballspiel besichtigten wir weitere Ortsteile von Roccastrada. Den Abend ließen wir in gemütlicher Runde im Hotel ausklingen.

Dann war er auch schon da: Unser Konzerttag. Doch vor unserem Auftritt stand der Besuch der Stadt Siena auf dem Programm. Um 7:30 Uhr saßen alle abfahrtsbereit im Bus, nach 1,5 Stunden Fahrt erreichten wir Siena. Dort erhielten wir eine exklusive Stadtführung und konnten die Stadt, das Rathaus und ein Museum besichtigen. Wir waren von den kleinen Straßen und verwinkelten Gässchen sehr beeindruckt. Trotz windigem Wetter ließen wir uns das italienische Eis nicht entgehen. Um 15:00 Uhr fuhren wir wieder zum Hotel, um uns auf unser Konzert vorzubereiten. Die Liedermappen wurden sortiert und die Konzertkleider kamen aus dem Koffer. Danach ging es ins Theater nach Roccastrada. Um 19:00 Uhr startete das Konzert. Dieses wurde durch eine Theatergruppe aus Weimar und dem Chor „Coro di Concordia Roccastrada“ mitgestaltet. Danach war unser großer Auftritt. Mit verschiedenen Liedbeiträgen unterhielten wir das Publikum in Italien. Durch die Beiträge unserer Solisten Stefanie Hartard, Lisa Humbert und Peter Humbert boten wir dem Publikum ein kurzweiliges und abwechslungsreiches Programm. Der Höhepunkt des Konzerts war sicherlich der gemeinsame Abschluss, bei dem wir mit dem italienischen Chor zwei gemeinsame Lieder sangen. Zum Abschluss gab es ein gemeinsames Essen, bei dem wir unser mitgebrachtes Freibier verteilten.

Unsere Reise neigt sich langsam dem Ende zu und so war unser letzter Tag angebrochen. Noch teilweise müde von der langen Konzertnacht starteten wir dienstags um 8:00 Uhr wieder mit dem Bus in Richtung Insel Giglio. Mit der Fähre fuhren wir bei strahlendem Sonnenschein und super Wetter zur Insel. Dort angekommen erwartete uns eine Inselrundfahrt mit dem Bus. Danach genossen wir die Sonne am Strand. Ein Mittagessen auf dem höchsten Punkt der Insel war sicherlich ein Höhepunkt des Tages. Ein 60 minütiger Fußmarsch führte uns wieder zurück zum Hafen. Wir schlenderten noch ein wenig durch die kleinen Straßen, bevor wir wieder mit der Führe zurück führen. Das Abschlussessen gab es im Betterello bei „Luca“. Somit war auch dieser lange Tag zu Ende.

Mittwochs hieß es „Rückfahrt um 9:00 Uhr“. Die Koffer waren gepackt, das Olivenöl verstaut und so konnten wir uns auf die Heimreise machen. In Roccastrada wurden wir noch verabschiedet, bevor es bei super Wetter durch die Toskana in Richtung Schweiz und Deutschland ging. Mit einigen kleineren Staus kamen wir um 24:00 Uhr in Zeiskam an.

Somit war unsere erste Konzertreise zu Ende. Wir hatten in den fünf Tagen gemeinsam sehr viel erlebt und hatten sehr viel Spaß. Die Gastfreundschaft und die Landschaft der Toskana haben uns überwältigt. Wir wurden sehr herzlich empfangen und in den fünf Tagen durch unsere Reisebegleiterin Elke bestens betreut. Ebenso möchten wir uns bei Christina und dem Orgateam für die Liederbücher herzlich bedanken. Sie haben uns in den fünf Tagen stets begleitet und zusammen mit Peter und seiner „Quetschkomod“ konnten wir viele gemeinsame Lieder singen. Ein weiter Dank geht an den Partnerschaftsverein Zeiskam und insbesondere an Axel Kunze für die Unterstützung und Planung der Reise. Bei unserer Chorleiterin Sandra Kammann und unserem Pianist Bernd Camin bedanken wir uns für die Unterstützung bei den Proben und der Konzerte. Mit diesen Konzerten konnten wir die unseren Chor, die Liederkranzchöre Zeiskam und unsere Gemeinde Zeiskam weit über die Grenzen hinaus repräsentieren.