klick auf das Bild für mehr Infos

Neuigkeiten

- Nachlese Jübiläumskonzert-> HIER

 

Proben

Die Chorprobe findet immer

mittwochs von 18:00-19:30 Uhr

im Chorheim Alter Bauernhof

in Zeiskam statt.

Konzerte

Kontakt

letztes Update: 17.05.2018, SH

Probewochenende Canto Allegro

04.-06.03.2016 in Fischbach bei Dahn

 

Am Freitag den 4. März machte sich die Chorgruppe Canto Allegro auf nach Fischbach , in die Wappenschmiede, um dort ein intensives Probewochenende zu absolvieren.

Unsere Chorleiterin Miriam Breining hatte diese drei Tage, zusammen mit der Chorvertretung, sehr gut durchgeplant. So fingen wir am Freitag nach dem Abendessen gleich mit den ersten beiden Probeeinheiten an. Von 19.00- 22.00 Uhr wurde sowohl in neue Stücke "reingeschnuppert" wie auch an bereits bekannten stücken "gefeilt". Im Anschluss ließen wir den Abend bei einem gemütlichen Beißammensein ausklingen.

Am Samstagmorgen startete der Tag schon sehr früh. Geweckt wurden die meisten von uns, durch die Bewohner der, in unmittelbarer Nähe ansässigen, "Greifvogel-Pflegestation". Bereits um 9.00 Uhr ging es mit den weiteren Proben los. Für uns war es neu, dass wir, nur mit Cd-Player und CD ausgerüstet, losgeschickt wurden um in unseren jeweiligen Stimmen zu üben. Erstaunlicherweise hat das ganze super funktioniert. Währenddessen probte Miriam mit einer Stimme intensiv an den bereits bekannten Liedern. Gegen 20.30 Uhr war dann auch der zweite Tag mit den Proben am Ende. Für die Abendgestaltung wurde ein Bunter Abend angesetzt. Hierbei fanden jede Menge Beiträge statt: wir hatten endlich mal die Gelegenheit zu erfahren wie Gott den Pfälzer erschuf, durften an einem Lachseminar teilnehmen und es wurde sogar das Märchen von Aschenputtel aufgeführt. Wir alle kamen an diesem Abend aus dem Lachen nicht mehr heraus. Im Anschluss machten wir noch eine Fackelwanderung bei der noch einige Lieder angestimmt wurden.

Wie wir am nächsten Morgen feststellen mussten, war das viele Lachen und das nächtliche Singen nicht gerade die beste Medizin, um die von den Proben schon sehr angeschlagenen Stimmen zu beruhigen.  Bonbons, Wasser und Tee waren am Sonntag unsere ständigen Begleiter. Nach weiteren vier Stunden konzentrierter Proben, waren dann doch alle froh als Miriam das Ende des Wochenendes verkündete. Anschließend galt es die Wappenschmiede aufzuräumen und die Autos zu beladen. Nach dem Mittagessen machten wir uns Müde auf den Heimweg.

Alles in allem hatten wir ein zwar sehr anstrengendes aber doch sehr erfolgreiches Wochenende. Dabei sind wir unserem Ziel, dem Konzert am 4.6 im alten Bauernhof, einen großen Schritt näher gekommen.