klick auf das Bild für mehr Infos

Neuigkeiten

Proben

Die Chorprobe findet immer

mittwochs von 18:00-19:30 Uhr

im Chorheim Alter Bauernhof

in Zeiskam statt.

Konzerte

Kontakt

Canto Allegro zu Gast in Kehl

Gut gelaunt und völlig entspannt  machten sich am Freitag, den 6.3.2020 35 Sängerinnen und Sänger auf den Weg nach Kehl.

Das Wochenende stand ganz unter der Prämisse „Festigung der Chorgemeinschaft, Integration neuer Sängerinnen und Sänger, gemeinsam Spaß haben und miteinander singen last but not least der Stabwechsel in der Chorleitung wegen Babypause.“

Miriam Breining zieht sich für 1 Jahr aus der Chorleitung zurück und übergibt den Dirigentenstab an Jonas Kaika, der seine Qualität als Sänger, Pianist und Vizechorleiter schon häufig unter Beweis gestellt hat. Die Beziehung zwischen Chor und Jonas Kaika stimmt, ist erprobt, und es ist davon auszugehen, dass auch diese Paarung eine Erfolgsgeschichte wird.

Auch deshalb war die Stimmung in der Jugendherberge in Kehl mehr als gut um nicht zu sagen ausgelassen. Nicht zuletzt auch wegen der guten Planung des Programms. Dafür bedanken wir uns herzlich bei unserem Chor-Vorstand Dennis Armbrüster.

Ein „bunter Abend“ nach der ersten Chorprobe, der von Sängerinnen und Sängern gestaltet war, brachte alle an den Rand der Erschöpfung vor Lachen.

Unser Ausflug nach Straßburg am Samstagnachmittag, verbunden mit einer interessanten Stadtführung und einem leckeren Abendessen mit Blick aufs Wasser im Gerberviertel, war rundum gelungen. Die Rückfahrt ins Quartier in Kehl war, wie könnte es anders sein, musikalisch begleitet. Schon in der Tram wurden erste Lieder angestimmt und den Höhepunkt bildete die Europahymne „Freude schöner Götterfunken“ auf der Brücke über den Rhein.

Am Sonntagvormittag wurden wir mit einer Drohne fotografiert –abenteuerlich!  Danach  fand eine ausgiebige Chorprobe statt. Um 13.00 Uhr halfen alle mit, die Räumlichkeiten wieder herzurichten und die Autos zu packen.

Es war ein rundum gelungenes Wochenende, das die Chorgemeinschaft sicherlich stärkt und den Sängerinnen und Sängern hoffentlich noch lange ein Lächeln ins Gesicht zaubert.

 

Judith Rüffel